einfach

"einfach" (m/t: flo)

die sonne strahlt dich an - und du strahlst zurück,
es fühlt sich an, als ob du fliegst, auf zwei pedalen.
immer höher, immer weiter, immer näher zum glück,
immer entfernter von den alltagsqualen.

was du wirklich brauchst, passt in zwei taschen gepäck,
das ist nicht viel, doch es wird genügen.
lass einfach alles liegen, strampel los, mit dem rad, einfach weg,
in die berge, in den see, hoch, der sonne entgegen.


springst irgendwo, da draußen, in der natur,
einfach so in den bergsee rein.
kein kalender, kein termin, keine uhr,
so einfach kann das sein!


die sonne glüht auf die eiskalte oberfläche vom see,
keine autos, kein wind, kein stress, kaum menschen.
um dich rum nur gebirge, du bist gar nicht mehr weit entfernt vom schnee,
du spürst das glück und hast nix offenes zu wünschen.

frische sommerluft und alles sieht aus wie gemalt,
alles grün, der himmel blau und das wasser klar.
du springst - platsch! - und es ist erfrischend, eiskalt,
es tut so gut - so unbeschreibbar.


springst irgendwo, da draußen, in der natur,
einfach so in das wildcampzelt rein.
sonne, berge, fahrrad - das ist freiheit pur,
so einfach kann das sein!

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published / Required fields are marked *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>