leise

"leise" (m/t: flo)

morgens früh, es klingelt der wecker,
ich wache auf, bei schönstem wetter.
spring aufs rad, mit packtasche und zelt
und fahr einfach mal los, in die weite welt.

einfach mal raus, das leben genießen,
frische luft und grüne wiesen.
immer gradaus, bis zum landesrand,
bis zur sonne, bis zum meer, bis zum strand.


du fragst dich, ob ich an dich denk,
während ich so durch die gegend lenk.
du fragst dich, warum ich gar nix sag
und mich nicht melde, tag für tag.

du fragst dich: warum lass ich dich allein
und würdest jetzt gerne bei mir sein.
doch du fährst in meinem kopf mit -
du bist dabei, bei jedem pedaltritt.


ich bin bei dir, auf meine art und weise,
wenn ich irgendwo durch die welt reise,
denn meine liebesbeweise
sind leise.


was für ein leben, einfach großartig!
das glaubt mir doch keiner - manchmal glaub ichs selber nich.
ich fühl mich frei, kann machen, was ich will,
genieße mein leben, glücklich und still.

in meinem kopf fahr ich mit dir,
ob du willst oder nicht - du bist bei mir.
doch ich werd dir wahrscheinlich niemals laut sagen,
dass ich dich immer bei mir trage.


ich denk an dich, du kannst dich glücklich preisen,
wenn ich so um die erde kreise,
denn meine liebesbeweise
sind leise.


ich bin kein fan von großen reden
und werd dir nie große worte geben.
ich bin zwar dein größter fan,
doch werd das niemals erwähn.

ich bin bei dir, auf meine art und weise,
wenn ich vor lauter hunger erinnerungen speise,
denn meine liebesbeweise
sind leise.

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published / Required fields are marked *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>